Mem-Symbol

Der Weg zum Supergedächtnis

Rand
Der Weg zum Supergedächtnis
Erfolgreich durch Sachzwang-orientiertes Management
Infos für Piloten
Zur Startseite
{short description of image} {short description of image}
Einleitung
Elemente
Techniken
Anwendung
Literatur
Seminare

Zurück Weiter

Prüfungsvorbereitung mit Memoriertechniken

Mind-Maps

Mind-Maps sind der Königsweg Informationen zu einem Thema strukturiert, in Farbe und mit Bildern zu kodieren. Eine Mind-Map ermöglicht es, alle Informationen zu einem Thema zu sehen und Verknüpfungen zwischen den einzelnen Punkten herzustellen. Ein gut aufgebaute und illustrierte Mind-Map ermöglicht es, sich sehr gut an Informationen zu erinnern.

Anwendung der Memoriertechniken


Natürlich kann es einem passieren, dass man den Text auf irgendeinem Arm der Mind-Map vergisst. Alternativ kann man andere Memoriertechniken anwenden, um die Information sicher abzulegen. Die Systematik einer Mind-Map kann der Ausgangspunkt für eine geordnete Liste wichtiger Teilbereiche des Themas und deren Unterpunkte sein. Diese werden im folgenden Schritt nummeriert. Diese nummerierte Liste kann mit einem der erläuterten Systeme gemerkt werden. Vielleicht mit dem Zahl-Form-System oder einem Reise- oder Raum-System. Für kürzere Listen kann man eine einfachere Technik wie das Zahl-Klang-System oder das Alphabet-System verwenden. Das Reise-System oder das Raum-System sind eher für längere Listen geeignet. In den Listen sollten sie die wichtigsten Fakten kodieren. Die meisten mit diesen Fakten verknüpften zweitrangige Fakten können dann ohne besondere Systeme schnell wieder ins Gedächtnis gebracht werden. Zum Seitenanfang

Einsatz der Memoriersysteme während der Prüfung


Wie stellen sie nun sicher, dass sie in der Prüfung auf alle Informationen zurückgreifen können? Eine Methode könnte darin bestehen, die Mnemoniks durchzugehen und die kodierten Fakten Punkt für Punkt aufzuschreiben. Die mit diesen Fakten assoziierten weitergehenden Informationen können jetzt relativ leicht abgerufen werden. Auf die so entstandene Liste kann je nach Bedarf zurückgegriffen werden, um die anstehenden Fragen zu beantworten.

Copyright Löbel 2001, Last updated 18.12.2001

Zurück Zum Seitenanfang Weiter

Comments to superbrain@loebels.de