Mem-Symbol

Der Weg zum Supergedächtnis

Rand
Der Weg zum Supergedächtnis
Erfolgreich durch Sachzwang-orientiertes Management
Infos für Piloten
Zur Startseite
{short description of image} {short description of image}
Einleitung
Elemente
Techniken
Anwendung
Literatur
Seminare

Zurück Weiter

Erinnerung an Namen

Häufig müssen wir feststellen, dass wir uns Namen schlecht merken. Wir erkennen zwar problemlos das Gesicht wieder, der dazugehörige Name fällt uns aber meistens nicht ein.
Mit den Memoriertechniken können sie ihre Fähigkeit, sich Namen und Gesichter zu merken, verbessern. Das Merken von Namen erfordert einen geringfügig veränderten Ansatz. Mit der richtigen Einstellung sollte es aber kein Problem sein.
Der erste Schritt ist die Analyse des Gesichtes, wenn sie einer Person vorgestellt werden. Untersuchen sie - diskret natürlich - das Gesicht ihres Gesprächspartners auf irgendwelche Auffälligkeiten. Achten sie auf die Form des Gesichtes, die Form der Nase, Ohren, Augen, des Kinnes. Schauen sie sich die Augenbrauen an, den Mund, die Stirn.
Finden sie etwas Auffälliges. Erstellen sie eine Verknüpfung zwischen der Auffälligkeit und dem Namen der Person. Diese Verknüpfung kann auf einem Bild basieren, auf einem Klang oder auf Personen, die ihnen bereits bekannt sind. Zum Seitenanfang
Kategorisieren sie die Beobachtungen, welche sie gemacht haben. Beschreiben sie die Formen, die sie gesehen haben. Bilden sie sich aus dem Namen eine Eselsbrücke. Müller - der Mann der Müll holt.
Wenn sie vorgestellt werden, bitten sie um eine Wiederholung des Namens. Gebrauchen sie den Namen so häufig wie möglich. Natürlich ohne dabei zu übertreiben.
Fragen sie nach einer Visitenkarte. Tauschen sie diese aus.
Lassen sie sich schwierige Namen buchstabieren. Fragen sie nach der Herkunft des Namens. Lassen sie einfach ihre Phantasie spielen. Je häufiger sie den Namen gebrauchen oder hören, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich den Namen gut merken.
Wiederholen sie den Namen im Gedächtnis auch nach dem Treffen. Erinnern sie sich an das Gesicht. Machen sie sich unter Umständen ein paar Aufzeichnungen. Wenden sie diese Techniken so häufig wie möglich an. Sie werden sehen, dass es mit der Zeit immer leichter fällt, sich an die Namen zu erinnern.

Copyright Löbel 2001, Last updated 18.12.2001

Zurück Zum Seitenanfang Weiter

Comments to superbrain@loebels.de