Mem-Symbol

Der Weg zum Supergedächtnis

Rand
Der Weg zum Supergedächtnis
Erfolgreich durch Sachzwang-orientiertes Management
Infos für Piloten
Zur Startseite
{short description of image} {short description of image}
Einleitung
Elemente
Techniken
Anwendung
Literatur
Seminare

Zurück Weiter

Tipps für den Umgang mit den Techniken

Die folgenden Hinweise sind praktisch beim Einsatz der Gedächtnistechniken.

Einweg oder Zweiweg Verknüpfungen

Stellen sie sich vor, sie hätten in einem Zahl-Form-System die Ziffer 2 mit dem Bild eines Schwanes verknüpft. Das ist eine Einweg-Verknüpfung. Sie können sich aber auch immer, wenn sie einen Schwan sehen eine 2 vorstellen. In diesem Fall haben sie eine Zweiwegverknüpfung geschaffen. Die letztere Art der Verknüpfung ist besonders wichtig, wenn sie Sprachen lernen. Schließlich wollen sie ja nicht nur in der Lage sein, Texte vom Deutschen ins Englische zu übertragen sondern auch umgekehrt. Der Link "Haus"->"house" geht also in beide Richtungen.

Verwenden sie immer verschiedene Ablageorte

Sie werden feststellen, dass sich einige der von ihnen verwendeten Anker sehr stark ähneln. Bauen sie sich von Anfang an ein gedankliches Gebilde, mit dem sie die Ablage dieser Anker an verschiedenen Orten sicherstellen können. Eine gute Technik für diese Gebilde ist ein Raum-System aber auch Verknüpfungen zu Zahl-Systemen können hilfreich sein.

Warum Anker vergessen werden

Meist werden Verknüpfungen vergessen, wenn die für sie verwendeten Bilder nicht besonders ausdrucksstark waren. Es kann aber auch sein, dass sie Bilder verwenden, die für sie nicht so ausdrucksstark sind. Probieren sie andere Bilder aus. Schmücken sie ihre Links stärker aus. Verwenden sie grellere Bilder, mehr Humor oder stärkere Gefühle.

Sich an Vergessenes erinnern

Manchmal müssen sie sich an Dinge erinnern und stellen fest, dass sie auf die gewünschte Information nicht zugreifen können. Vielleicht haben sie diese schlecht kodiert, an einen ungeeigneten Ort abgelegt oder ganz einfach gar nicht kodiert. Wie auch immer. Sie sind nicht machtlos. Versuchen sie mit einer der folgenden Hilfestellungen wieder an die Information heranzukommen.
  • Gehen sie geistig den Zeitraum durch, zu dem sie sich den Fakt gemerkt oder kodiert haben. Versuchen sie sich an alles was passiert ist so detailliert wie möglich zu erinnern. Durch diese Methode werden unter Umständen Assoziationen aktiviert, die sie zu dem vergessenen Fakt führen.
  • Wenn die vergessene Information Teil einer Liste ist, dann erinnern sie sich an die anderen Elemente der Liste. Manchmal sind diese miteinander verbunden oder voneinander abhängig, so dass sie auch an ihr gesuchtes Element kommen.
  • Vielleicht gibt es auch allgemeine Aussagen über den Fakt. Im einfachsten Fall sind die Form und Farbe. Tragen sie diese Informationen zusammen. Versuchen sie ihren Fakt oder Gegenstand durch Rückschlüsse zu finden.
  • Wenn dies alles nicht hilft, dann legen sie die Suche geistig ad akta. Konzentrieren sie sich auf etwas anderes. Meist haben sie kurz darauf eine Eingebung zu dem gesuchten Fakt. In der Zwischenzeit hat ihr Unterbewußtsein nämlich fleißig weitergesucht. Findet es eine passende Assoziation, dann präsentiert es ihnen den Fakt.

Copyright Löbel 2001, Last updated 18.12.2001

Zurück Zum Seitenanfang Weiter

Comments to superbrain@loebels.de