Mem-Symbol

Der Weg zum Supergedächtnis

Rand
Der Weg zum Supergedächtnis
Erfolgreich durch Sachzwang-orientiertes Management
Infos für Piloten
Zur Startseite
{short description of image} {short description of image}
Einleitung
Elemente
Techniken
Anwendung
Literatur
Seminare

Zurück Weiter

Warum Techniken zur Verbesserung des Gedächtnisses

Haben sie sich nicht auch bereits einmal gewünscht, ein besseres Gedächtnis zu besitzen? Müssen sie sich Einkaufslisten aufschreiben? Brauchen sie für jede Telefonnummer ihren Palm oder ihr Telefonbuch? Waren sie schon einmal auf einer Feier und haben einen bekannten Menschen getroffen, ohne sich an seinen Namen zu erinnern?

Vielen von uns geht es so. Meist haben wir auch noch den Eindruck, mit zunehmenden Alter nehme unsere Merkfähigkeit ab. Und das nicht erst ab dem Erreichen biblischer Alter. Nein; junge, 30-jährige Menschen stellen das heute bereits fest. Dabei handelt es sich aber keineswegs um eine organische Fehlfunktion oder Alterung. Vielmehr haben wir nicht gelernt richtig zu lernen. Wir nutzen nur einen Teil der Möglichkeiten, die unser Gehirn bietet.

Und diese Ansprüche schrauben wir auch noch freiwillig herunter. Nach Schule, Berufsausbildung oder Studium finden wir uns meist in Jobs mit Routineaufgaben wieder. Viele haben auch wenig Lust diesen Zustand zu ändern. Sie finden Lernen anstrengend und wenig befriedigend. Diese Menschen glauben fälschlicherweise, dass gerade sie keine Lerntypen sind.

Das stimmt so aber nicht. Es gibt viele Gründe, warum man Informationen nicht richtig aufnehmen kann. Das Umfeld kann nicht stimmen, die Informationen sind nicht richtig für einen aufbereitet oder man verwendet die falschen Techniken. All das sind Dinge, welche sie ändern können. Es steht in Ihrer Macht ein Super-Gedächtnis zu entwickeln. Die folgenden Seiten geben einige Tipps dazu.

Copyright Löbel 2001, Last updated 18.12.2001

Zurück Zum Seitenanfang Weiter

Comments to superbrain@loebels.de