Mem-Symbol

Der Weg zum Supergedächtnis

Rand
Der Weg zum Supergedächtnis
Erfolgreich durch Sachzwang-orientiertes Management
Infos für Piloten
Zur Startseite
{short description of image} {short description of image}
Einleitung
Elemente
Techniken
Anwendung
Literatur
Seminare

Zurück Weiter

Das Zahl-Form-System

Beschreibung

Während ein Zahl-Klang-System eher audielle Typen anspricht, ist ein Zahl-Form-System für visuelle Typen sehr gut geeignet. Vom Grundsatz her sind beide Systeme sehr ähnlich. Jede Zahl wird mit einem Bild verknüpft. Im Fall des Zahl-Form Systems handelt es sich dabei um ein Bild, welches uns an die entsprechende Zahl erinnert. Das bedeutet, in dem Bild kommt eine Form oder eine Kontur vor, welche der Zahl sehr ähnlich sieht. Jeder gerade Gegenstand (Kerze, Stock, Pfeil..) erinnert sehr stark an eine Ziffer 1 und kann deshalb gut als Anker dafür verwendet werden.

Wie das Zahl-Klang-System ist dieses System gut geeignet zum Memorieren von Zahlen an sich oder zur Bildung von geordneten Listen, welche über die Bilder der Zahlen verknüpft werden. Es gibt Zahl-Form-Systeme mit Kodierungen der Zahlen 0-99. Damit ist dieses System relativ leistungsfähig. Über Erweiterungen oder Kombinationen mit anderen Systemen (Major-System, Zahl-Klang-System. Zahle-Farbe-System etc.) können sehr leistungsfähige Systeme aufgebaut werden. Hier wird nur ein Kodiersystem für die Zahlen 0-9 dargestellt. Wer Interesse an den komplexeren Systemen hat, sollte sich für ein Aufbau-Seminar bei der Fa. Innopro entscheiden. In deren Seminaren lernen sie viele Techniken kennen und üben deren Anwendung. Im Aufbauseminar werden sie u.a. mit einer 100er-Zahl-Form-System bekannt gemacht.. Ein System für die Zahlen von 1-15 wird in Tony Buzans und Wolfgang Staneks sehr empfehlenswertem Buch "Memory Power" vorgestellt.

Wie beim Zahl-Klang-System ist dieses System mächtiger, wenn sie möglichst viele Verknüpfungen erstellen. Sie sollten sich also eine kleine Geschichte ausdenken. Sie werden sehen, durch die vielen Geschichten, die sie sich ausdenken, steigt auch ihre Fähigkeit sich auszudrücken.

Im vorhergehenden Kapitel haben sie eine Menge über die Erweiterungsmöglichkeiten eines Systems erfahren. Sehr mächtige Memorierwerkzeuge ergeben sich aber auch, wenn sie Systeme miteinander kombinieren. Ein 100-er Zahl-Form-System in Kombination mit einem 10-er Zahl-Klang-System deckt 1000 Kombinationen ab. Es reicht also auch für sehr lange Listen.

Beispiel-System

Ein Zahl-Form-System könnte zum Beispiel so aussehen:
1 - Kerze,
2 - Schwan,
3 - Dreizack,
4 - Klee-Blatt (ist zwar nicht exakt die Form der "4" aber als Bild sehr eng mit der Zahl verklnüpft),
5 - Hand mit gepreizten Fingern,
6 - Schnecke,
7 - Sense,
8 - Achterbahn,
9 - Luftballon,
10 - Baseball-Schläger.

In unserem Beispiel gehen wir auf eine Liste moderner Philosophen ein. Wir prägen uns diese so ein:

  • 1 - Spinoza - Eine SPINne klettert eine Kerze hoch.
  • 2 - Locke - Ein Schwan kämmt seine Federn zu LOCKen.
  • 3 - Hume - Neptun jagt mit seinem Dreizack eine HUMmEl.
  • 4 - Berkeley - In Berkley wachsen Birken und KLEE.
  • 5 - Kant - Der Kletterer hält sich mit der HAND an der Kante des Felsens fest.
  • 6 - Rousseau - Der Weintester macht den ROSE zur Schnecke.
  • 7 - Hegel - Es ist schwer mit der SENSE den Rasen zu mähen, nachdem der Hagel-Schauer niederging.
  • 8 - Kierkegaard - Kapitän Kirk und seine Garde fährt Achterbahn.
  • 9 - Darwin - Dr' Wind bläst den LUFTBALLON weg.
  • 10 - Marx - Der neue BASEBALLSCHLÄGER ist Murx.

Haben sie sich schon eine Geschichte ausgedacht? Schreiben sie diese auf.

Wie mit allen System ist es am besten, wenn sie ihre eigenen Symbole / Bilder finden. Diese prägen sich am besten und schnellsten ein. Besonders, wenn sie nach einem Bild lange suchen müssen, können sie auf den "A-ha"-Effekt zurückgreifen. Sie sollten Zahl-Form-System und Zahl-Klang- System in der Praxis eine Weile nebeneinander verwenden. Damit können sie herausfinden, welches der beiden Systeme ihnen mehr liegt.

Wie bei allen Systemen können sie das System erweitern. Wie oben beschrieben können sie über Farben und Klänge die Leistungsfähigkeit des Systems enorm steigern. Achten sie bei der Generation verschiedener Bilder auf die richtige Ablage. Dafür ist es sinnvoll ein Raum-System zu verwenden.

Bewertung

Einsatz - sehr einfach
Effektivität - hoch
Leistung - kann in der Grundversion je nach Ausbaustufe 10-100 Zahlen kodieren
Lernaufwand - je nach Ausbaustufe gering bis mittel
Nutzung - jeder

Copyright Löbel 2001, Last updated 18.12.2001

Zurück Zum Seitenanfang Weiter

Comments to superbrain@loebels.de