Mem-Symbol

Der Weg zum Supergedächtnis

Rand
Der Weg zum Supergedächtnis
Erfolgreich durch Sachzwang-orientiertes Management
Infos für Piloten
Zur Startseite
{short description of image} {short description of image}
Einleitung
Elemente
Techniken
Anwendung
Literatur
Seminare

Zurück Weiter

Die Mind Maps



Mindmaps sind eines der besten Tools für ein besseres Gedächtnis. Mind-Maps wurden von Tony Buzan entwickelt.

Eine Mind-Map ist eine Assoziationenkarte. Ausgehend von einem zentralen Thema werden auf Ästen der Mind-Map Assoziationen zu dem Thema dargestellt. Die Äste wiederum verzweigen sich in viele Unteräste. Auf diesen Unterästen sind Assoziationen zu den jeweiligen Ästen abgelegt.

Durch diese Gliederung lassen sich in einer Mind-Map sehr viele Informationen ebg verdichten. Für jede Assoziation steht in der Mind-Map jeweils nur ein Wort. Die Mind-Map wird viel einprägsamer, wenn man die Assoziationen nicht nur verbal darstellt sondern auch durch Bilder verdeutlicht.

Mit Mind-Maps lassen sich auf diese Weise Bücher auswendig lernen, Sitzungen protokollieren oder Reden vorbereiten.

Zur Vertiefung sei auf die Bücher von Tony Buzan verwiesen.

Copyright Löbel 2001, Last updated 18.12.2001

Zurück Zum Seitenanfang Weiter

Comments to superbrain@loebels.de